Als Motorradfahrer ist man automatisch nach vorne orientiert. Trotzdem bietet der Jahreswechsel Gelegenheit für einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr. Ein für Track & Street Corner sehr ereignisreiches Jahr. Die Durchführung einiger Anlässe der “Corner Gang” sowie die Übernahme der Vertretungen von Lambretta, Niu und Fantic haben mich bewegt und beschäftigt. Die Marken verfügen über attraktive und qualitativ hoch angesetzte, zum Teil sogar über technisch führende Modelle. Die Produktseite stimmt also, nun gilt es jedoch den Markt zu entwickeln. Und hier ist ein Initialaufwand gefragt, welcher mich bestimmt auch im 2020 noch auf Trab hält und den Verkauf spannend gestaltet.

Was bringt uns das neue Jahr sonst noch? Unter anderem die letzte Möglichkeit des Direkteinstiegs zum grossen Motorrad – Führerschein. Autofahrer ab 25 Jahren können noch bis Ende 2020 nach Absolvierung eines 12 Stündigen Grundkurses und der Prüfung direkt zur Kategorie A (unbeschränkter Motorradausweis) gelangen.  Wer die leistungsstärksten Motorräder fahren will, muss künftig zuerst mindestens 2 Jahre ein auf 35 kW beschränktes Motorrad der Kategorie A fahren. Der Direkteinstieg in die stärkeren Motorradkategorien ist künftig nur noch für Personen möglich, die berufsmässig auf das Führen solcher Motorräder angewiesen sind, wie Motorradmechaniker, Polizisten oder Verkehrsexperten.
Ich ermuntere alle, welche die Möglichkeit des Direkteinstiegs haben, davon zu profitieren. Und dies bevor die Bedingungen im Jahr 2021 verschärft werden. Wer nicht sicher ist, kann seine Möglichkeiten nach Eingabe von Alter und vorhandenen Ausweisen auf dem Onlinetool von Motorradhandel prüfen. Track & Street Corner hilft gerne mit der Beschaffung des idealen Motorrads (alle Marken) oder einem Mietmotorrad (Langzeitmiete möglich).

2020 ist auch das Jahr der Vorbereitung für alle aktuell 14 und 15 – jährigen. Die Führerscheinrevision OPERA-3 bringt für Sie eine äusserst positive Wendung mit sich: Künftig sollen Motorräder der 125-er-Klasse bereits ab 16 Jahren geführt werden dürfen (heute in der Schweiz: ab 18 Jahren). Die neue EU-Klasse AM beinhaltet das Recht, Kleinmotorräder zu führen (Höchstgeschwindigkeit 45 km/h, Hubraum maximal 50 cm3 oder Leistung 4 kW). Sie wird in die Unterkategorie A1 integriert. Das Mindestalter beträgt 15 Jahre (heute in der Schweiz: 16 Jahre).
Ich begrüsse diese Änderung weil Sie einerseits die für Lehre und Ausbildung benötigte die Mobilität der Jungmanschaft zu einem vertretbaren Budget sicher stellt und andererseits die Jugend wieder zum Motorrad bringt. Track & Street Corner richtet seine Motorradpalette entsprechend aus:

NIU

Der Leistungsstarke E-Roller NGT kann zukünftig bereits ab 15 Jahren gefahren werden (heute 16 Jahre). Mit einer  Höchstgeschwindigkeit von über 70 km/h und einer effektiven Reichweite von 80km (bei Vollast) ermöglicht er die zeitgerechte Überbrückung grösserer Distanzen und stellt auch auf Überlandstrassen kein Hindernis dar. Für den  Agglomerations – Bereich bietet Niu ebenfalls vielfältige Alternativen mit Geschwindigkeit 45 km/h. Dem erhöhten Anschaffungspreis von E-Rollern steht der sensationell günstige Unterhalt sowie Betrieb gegenüber.

Lambretta

Der Kult – Roller darf in der 125 ccm Variante bereits ab 16 Jahren gefahren werden und eignet sich auch für längere Pendler – Strecken. Die Optik der klassischen Italienerin beeindruckt nicht nur geschulte Ästeten: Mit Style zur Ausbildung fährt doch jeder gerne.

Fantic

Racing Spirit vom Trialweltmeister aus Italien. Neben sportlich orientierten Enduro- und Supermoto – Modellen sind sowohl das Model Scrambler wie Flat Track aus der klassichen Caballero Linie als 125ccm Variante erhältlich.

Malaguti

Die preisgünstige Alternative für 16 – jährige welche ein Motorrad dem Roller vorziehen. Enduro, Supermoto, vollverschalter Sportler oder Adventure Bike: der italienische Hersteller deckt alle Wünsche der Jugendlichen ab.

Vent

Topqualität aus Italien. Enduros und Supermotos der Spitzenklasse mit hochwertigen Komponenten. Kompromisslos für Kompromisslose.

Bei Track & Street Corner wird zur Zeit um- und ausgebaut, um den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden: im 2020 bieten wir auf 125 Quadratmetern Werkstatt und Bearbeitung zur Durchführung von Wartungsarbeiten, Revisionen, Restaurationen sowie für Um- und Aufbauten von Motorrädern aller Marken.
Zudem zeige ich euch gerne klassische und aktuelle Motorräder, Zubehör und Kleidung auf rund 70 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Bis März richten wir ebenfalls ein kleines Biker Café ein. Samstags von 0900 bis 1100 besteht die Möglichkeit, unverbindlich Projekte, Wünsche und Motorräder bei einem Café mit mir zu besprechen. Einfach vorbei kommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

In diesem Sinn wünsche ich euch einen erfolgreichen Start ins neue Jahr und freue mich, euch bald bei Track & Street Corner begrüssen zu dürfen.

NEWS

Leave a Comment